Bludenz steht für aktives Vereinsleben

0

Am Freitag, den 9. Jänner hat die 68. Jahreshauptversammlung der Turnerschaft Bludenz in der Aula der Landesberufsschule stattgefunden.

Obmann Rudi Sturm und Vizeobmann Dir. Bertram Summer konnten neben vielen aktiven Mitglieder, zahlreiche Ehrenmitglieder uns insbesonders unseren Bürgermeister Mandi Katzenmayer und Stadtrat Luis Vonbank begrüßen.

Die Turnerschaft Bludenz ist maßgeblich am aktiven Vereinsleben in Bludenz beteiligt, was auch ein Kernanliegen von Mandi Katzenmayer und seinem Team ist.

„Bludenz steht zu seinen Vereinen, die Bludenzer Volkspartei hat sich in den letzten Jahren sehr intensiv um die Vereine gekümmert, so konnten seit 2008 die Förderungen um ingesamt 15%, jene für die Sportvereine in den letzten 6 Jahren um 10% gesteigert werden. Das wird auch hinkünftig so sein. Vereinsleben, Zusammengehörigkeitsgefühl und Ehrenamt sind wichtige Gradmesser für eine intakte Gesellschaft.“ Mandi Katzenmayer

Die Turnerschaft Bludenz demonstriert seit Jahren, dass Bludenz für aktive Vereine steht, die auch maßgeblich von der Stadt unterstützt werden:

  • Zusammenarbeit über die Stadtgrenzen: Bludenz und Bürs arbeiten intensiv zusammen. So funktioniert gelebte Gemeindekooperation.
  • 340 Mitglieder sind heute aktiv, 230 davon Kinder und Jugendliche, ein Garant, dass unser Jüngsten ernst genommen werden.
  • 24 Betreuerinnen und Betreuer engagieren sich Woche für Woche ehrenamtlich.
  • 94 Erwachsene beim Frauen- und Männerturnen zeigen auf, wie wichtig Bewegung für Geist und Seele ist.
  • Die Stadt Bludenz mit Sportreferent und Bürgermeister Mandi Katzenmayer unterstützt die Turnerschaft mit EUR 4.400,-, das Land Vorarlberg zusätzlich mit EUR 2.400,-. Das Gesamtbudget der Turnerschaft beträgt pro Jahr rund EUR 30.000,-.
  • Zu Pfingsten 2015 wird die Landesmeisterschaft der Leichtathleten der 12-, 14-, 16- und 18-jährigen stattfinden. Die Turnerschaft rechnet dabei mit 200 jungen Sportlerinnen und Sportlern aus dem ganzen Land und Liechtenstein. Um diese Veranstaltung reibungslos abwickeln zu können, braucht es 40 ehrenamtlicher Helfer, die von Rudi Sturm und seinem Team zusammengesucht wird.

„Ab 2015 wird der Stadtsaal beim Nikoloturnen von der Stadt gratis zur Verfügung gestellt werden, vorausgesetzt die anderen Fraktionen werden dieses Ansinnen der Bludenzer Volkspartei mittragen.“ Mandi Katzenmayer

Nikoloturnen im Stadtsaal, Vereinsmeisterschaft, Bezirksmeisterschaft, Teilnahme an Landesmeisterschaften und Landesturnfest, regelmäßige Turneinheiten von klein an – Mutter-Vater-Kind-Turnen ist der erste Impuls für Familien mit Kleinkindern. Bludenz hat eine sehr umtriebige und aktive Turnerschaft, die maßgeblich das gesellschaftliche Leben in der Alpenstadt prägt. 

Share.

Leave A Reply