Stadtbus-Umfrage als Impuls für Verbesserung

2
Im August hatte die Stadt Bludenz eine Befragung über das Nutzungsverhalten des Bludenzer Stadtbusses durchgeführt. 389 Menschen konnten befragt werden. Die Ergebnisse zeigen, dass die Verkehrspolitik, wie sie im Bezug auf den öffentlichen Verkehr von der Bludenzer Volkspartei durch den ehemaligen Stadtrat und jetzigen Klubobmann Luis Vonbank forciert wurde, von den Bludenzerinnen und Bludenzer sehr gut angenommen wurde. Rund 70% bescheinigen, dass der Stadtbus Bludenz gut ins Netz des Vorarlberger Verkehrsverbundes integriert ist. Bürgermeister Mandi Katzenmayer bedankt sich auf diesem Wege bei allen Menschen, die an der Umfrage teilgenommen haben.

Ein wichtiger Impuls für die Zukunft zeigt jedoch das geänderte Mobilitätsverhalten der Bürgerinnen und Bürger. Die Ausweitung der Fahrzeit in den Abendstunden auf allen drei Linien stellt eine unumgängliche Erweiterung für die Menschen dar.
Bürgermeister Mandi Katzenmayer begrüßt diesen Kursausbau, der allen Bludenzerinnen und Bludenzern zu Gute kommen soll. „Die jährlichen Mehrkosten von rund EUR 60.000,- für die zusätzlichen zwei Fahrten um 19:30 und ca. 20:30 Uhr auf allen drei Kursen, sollen ab 2016 vorerst ein Jahr auf Probe ins Budget genommen werden“, so Bürgermeister Katzenmayer, der parallel die Nutzung evaluieren lassen wird. Zudem will Mandi Katzenmayer im Stadtrat und in der Stadtvertretung alle Fraktionen für diese Entwicklung gewinnen und auch den Ringbus mit Bürs und Nüziders weiter im Auge behalten.
Mobilität ist ein wesentlicher Aspekt unseres Lebens und Teil unserer hohen Lebensqualität. Das betrifft den Individualverkehr genauso wie den öffentlichen Verkehr. Die Strategie den öffentlichen Verkehr konsequent zu erweitern, aber auch Fußgängern und Radfahrern Freiräume zu bieten, sind wichtige Aspekte der Verkehrspolitik der Bludenzer Volkspartei. Das angesprochene Radwegenetz wie auch die Überdachung von Bushaltestellten sind wichtige Impulse für Bludenz.

 

Share.

2 Kommentare

  1. Wie viel Kosten würde es sparen die Linie 3 nur mit einem Kleinbus (20 Plätzer) zu bedienen? Ich fahre öfters mit dieser Linie; und habe nie mehr als 10-15 Personen im Bus angetroffen. Ganz im Gegensatz zur Linie 2; die nachmittags bei Berufsschulschluss immer überfüllt ist.
    Würde mich gerne über eine Antwort bezüglich der Kosteneinsparung bei der Linie 3 freuen.

    Lieben Gruß
    Bludazer

    • Hallo, vielen Dank für die Anregung. Wir werden das intern zur Prüfung weitergeben. Wir werden auch die genauen Nutzungszahlen im Jahr 2016 erfassen um etwaige weiterführende Optimierungen ins Auge zu fassen. Liebe Grüße, CT

Leave A Reply