Im Gespräch mit Bettina Muther

0

Bettina MutherBettina_Muther

  • Jahrgang: 1981
  • Verheiratet
  • Medienberaterin beim Bludenzer Anzeiger
  • Ausbildung: Fachschule für wirtschaftliche Berufe am Institut St. Josef in Feldkirch
  • Hobbys: Flöte spielen und singen in meiner eigenen Band, Irland, mein Haus und mein Garten
  • Fachgebiete: Familien und Vereine

Liebe Bettina, du kandidierst erstmals für MandiKatzenmayer, was hat dich dazu bewogen? Bereits seit meinem 18. Lebensjahr bzw. seit ich unseren geschätzten Alt-Landeshauptmann Herbert Sausgruber als Wahlhelferin begleiten durfte, interessiere ich mich für Politik. Seit gut 5 Jahren habe ich meinen Lebensmittelpunkt in die Alpenstadt verlegt. Grund dafür war meine Heirat mit dem Bludenzer Hauptschullehrer Markus Muther vor drei Jahren. Mit diesem Schritt haben wir den Grundstein für unsere Familie gelegt. Durch meinen Beruf als Medienberaterin im Bezirk Bludenz habe ich in den vergangenen 7 Jahren viele Betriebe in und um Bludenz kennenlernen dürfen. Jetzt ist es soweit, dass ich mich selbst aktiv im Stadtleben einbringen möchte.

Familien sind dein zentrales Anliegen. Wie siehst du die „moderne“ Familie? Die immer rascher wechselnden gesellschaftlichen Strömungen haben auch vor der Familie nicht halt gemacht. Je besser sich eine Familie den neuen Bedingungen anpassen kann, desto moderner ist sie. Jedoch sollte wir bei allem Wandel auch die tradierten Rahmenbedingungen nicht vergessen. Diese zwei Gegensätze machen das Thema einer modernen Familie äußerst spannend und interessant und bedeuten für mich eine Herausforderung.

Vereinbarkeit von Job und Familie ist ein wichtiges Thema, welche Ideen hast du? Familienleben muss leistbar sein. Ich kenne sehr viele berufstätige Mütter, die sich im Job nicht selbst verwirklichen wollen, sondern arbeiten müssen, weil das Einkommen des Mannes nicht ausreicht. Zudem gibt es immer mehr alleinerziehende Mütter. In beiden Fällen gelingt es den Wenigsten, ihre familiären Aufgaben zu 100% zu erfüllen. Hier gilt für mich nicht nur der politische Ansatz mit Kinderbetreuung, Familienhilfe usw. unterstützend zu wirken, sondern auch die Arbeitswelt nach familienfreundlichen Bedingungen zu hinterfragen.

Und dann wirst du dich hinkünftig auch für die Bludenzer Vereine einsetzen, was bedeutet für dich Vereinsleben? In unserer Gesellschaft hat das Vereinswesen einen sehr hohen Stellenwert. Neben der sozialen Funktion wie Gemeinschaft und auch Erfüllen von gemeinnützigen Aufgaben, zudem liegt mir die Jugend in den Vereinen sehr am Herzen. Die Bludenzer Vereine können mit meiner Unterstützung rechnen.

Share.

Leave A Reply