Zukunft gestalten

0

Im Rahmen der Ideenworkshops „Bludenz – eine Stadt mit Ideen“ trafen sich interessierte Bürgerinnen und Bürger  und sammelten gemeinsam mit Bürgermeister Mandi Katzenmayer und seinem neuen Team rund 250 Ideen für die Weiterentwicklung von Bludenz. Viele dieser Ideen sind in das Arbeitsprogramm der Bludenzer Volkspartei eingeflossen und werden in der neuen Broschüre am 19. Februar vorgestellt.

Sport- und Vitalstadt

Eines der zukunftsweisenden Projekte ist die Sport- und Vitalstadt Bludenz. Bürgermeister Mandi Katzenmayer möchte dieses Projekt forcieren und damit die Stadt als Anziehungspunkt für Veranstaltungen  vermarkten.

„Bludenz hat mit seinen vielen Sportvereinen und der wunderbaren Infrastruktur die besten Voraussetzungen diese Nische zu besetzen. Wir werden wir unser Möglichstes dafür geben, Bludenz zukünftig als die Sport- und Vitalstadt im Ländle zu positionieren.“ Bürgermeister Mandi Katzenmayer

Wirtschaftsbundempfang, 29.01.2015

Die steigenden  Nächtigungszahlen in den letzten Jahren beweisen, dass Angebot auch Nachfrage erzeugt, daher ist die Ansiedelung eine Stadthotels ein zu verfolgendes Thema, da zudem die Frequenzen für die Gastronomie und den Handel ankurbeln kann.

Neue Öffnungszeiten für den Bauhof in Prüfung

Ein ebenfalls wichtiges Ergebnis der Workshops ist, dass die Öffnungszeiten von städtischen Einrichtungen, beispielsweise des Bauhofs, angepasst werden sollten:

„Mit der Samstagsöffnung des neuen Altstoffsammelzentrums Brunnenfeld könnten wir ein noch besseres Service für die Bürgerinnen und Bürger bieten – zumal während der Arbeitswoche für viele Bürgerinnen und Bürger zumeist wenig Zeit für die Entsorgung von Spezialabfall gegeben ist.“ Dr. Joachim Heinzl

heinzl

Mit Stadtbus nach Nüziders und Bürs

Die Region wächst zusammen. Mit einem Ringbus nach  Nüziders und Bürs können die Menschen näher an die vielen, fachlich hochwertigen Betriebe der Bludenzer Innenstadt herangebracht und zum anderen die Sportstätten in der Peripherie besser angebunden werden. Stadtrat Luis Vonbank hat darum erste konstruktive Gespräche mit den Vertretern der umliegenden Gemeinden geführt.

„Eine Routenführung ist bereits in Planung, jetzt gilt es die rechtlichen Voraussetzungen abzuklären.Mit einer der nächsten Fahrplanänderungen könnten diese neuen Routen schon eingeführt werden.“ Stadtrat Luis Vonbank.

vonbank

Gratisparken und Themenmärkte

Die positiven Erfahrungen mit dem „Gratis-Parken“ zu Weihnachten, soll Teil des Konzepts der Themenmärkte sein. Dafür wird es jedoch einen überparteilichen Brückenschlag benötigen. Zudem werden wir Themen für ein junges Publikum und Familien in unsere Überlegungen einfließen lassen, um neue Angebote zu schaffen und in der Innenstadt Frequenzen zu erhöhen.

 

 

 

Share.

Leave A Reply